SUPERDEMOKRATIE - Der Senat der Dinge

Drei Kulturinstitutionen werden im Oktober während der Ausstellung SUPERDEMOKRATIE mit dem belgischen Senat im Dialog stehen. BPS22 in Charleroi, BOZAR in Brüssel und M HKA in Antwerpen geben der aktuellen Problematik des Senats eine kulturelle Dimension

1.10.2017 - 31.10.2017

DIVERSITAS III

Img 1708 image: (c) Senaat, Collection Province de Hainaut / Dépôt BPS22, Charleroi
Immortality Is Just a State of Mind, 1987
Other , 2 x (100 x 100 cm)

Das Diptychon « Immortality is just a state of mind » (die Sterblichkeit ist nur ein Geisteszustand) wurde nach einer Reise des Künstlers in Moskau gestaltet. Rechts besteht es aus einer männlichen Form , die sich vom heldenhaften Seemann inspiriert, der im Vordergrund des Gemäldes Die Verteidigung von Sewastopol (1942) des Malers Alexandre Deineka (1899-1969) zu sehen ist. Das Werk, das von Jean-François Octave in der Illusion eines Mosaiks gestaltet wurde, bezieht sich auf die monumentalen Realisationen des sowjetischen Malers, wie in der U-Bahn Station Mayakovskaya in Moskau. Links ist der Titel in Druckbuchstaben gemalt, wie ein autoritärer Werbeslogan ; der Satz stammt aus einem berühmten Lied Just an Illusion der Post-Disko Gruppe Imagination aus dem Jahr 1982, das ein Welthit war.

Das für die Arbeit von Octave typische Werk vermischt Referenzen, die sich ideologisch gesehen widersprechen : einerseits die heldenhafte Inszenierung der Verteidiger von Sewastopol gegenüber der Invasion der Nazis, im klassischen Register des sozialistischen Realismus und andererseits die scheinbare Leichtigkeit der Pop-Referenz, eine Illustration eines Kapitalismus, der alle Phasen der Massen-Unterhaltung zu Werbezwecken nutzt, auch wenn dieser Formen der Subversion enthält (die Unterkultur Disko war die erste deutliche Szene der Homosexualität). Der Künstler zeigt ebenfalls die Erotik dieses jungen Manns mit seinem muskulösen Körper und unterstreicht, dass die Arbeiterbilder des sozialistischen Realismus eine gewisse (homo)sexuelle Verherrlichung des männlichen Körpers fortsetzt. Die (homo)sexuelle Verherrlichung, die ebenfalls zur Diskowelle gehört…. Indem er diese beiden entgegen gesetzten Ideologien verbindet, unterstreicht Jean-François Octave eine gleiche Erschließung der Sexualität, auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs.